Sie befinden sich hier auf der Internet-Präsentation der Eishockey-Abteilung des HCT Dragons Hemer/Iserlohn e.V.
   
  HCT DRAGONS HEMER/ISERLOHN
  Spielberichte 2006 2007
 

27.03.2007:

Dragons verpassen Bezirksligatitel

2:5 Niederlage im „Endspiel“ gegen Krefeld

 

Durch eine 2:5 Niederlage im letzten Saisonspiel beim SC Krefeld verpasste der heimische Bezirksligist die Chance auf den dritten Titelgewinn nach 1994 und 2004 und hievte gleichzeitig die Gastgeber auf den Thron des neuen Meisters.

In einer spannenden und über weite Strecken ausgeglichenen Partie vergaben die Dragons im ersten Abschnitt die gute Möglichkeit, das Spiel frühzeitig in die gewünschten Bahnen zu lenken. Mehrere glasklare Chancen blieben ungenutzt. Krefeld hingegen machte es besser und ging in der 6.Minute erstmals in Führung. Noch vor der ersten Pause konnte Pascal Neumann jedoch den verdienten Ausgleich erzielen (19.). Im zweiten Abschnitt verlor der HCT dann aber, auch bedingt durch ein äußerst umstrittenes Tor der Gastgeber, völlig den Faden, so dass die Gastgeber auf 3:1 (30./35.) davon zogen. Ein großes Manko im Mittelabschnitt war zudem, dass man viel zu wenig Zug zum gegnerischen Tor entwickelte, ganze drei Torschüsse standen am Ende des zweiten Drittels zu Buche. Zu wenig, um die gut aufgestellten Krefelder an diesem Abend in Bedrängnis zu bringen. Die wiederum spulten im Schlussabschnitt ihr Pensum herunter und erhöhten gegen einen resignierenden HCT auf 5:1 (43./46.), ehe Stefan Seibert in der 60. Minute den Schlusspunkt setzte.

In der Abschlusstabelle belegen die Dragons nun hinter Krefeld und der Zweitvertretung der Herner EG den 3.Platz und gehen trotz der verpassten Gelegenheit nicht unzufrieden in die Sommerpause.

 

Statistik:

SC Krefeld - HCT Dragons 5:2 (1:1, 2:0, 2:1)

Strafen: Krefeld 18 Minuten, HCT:  12 Minuten  + 10 Minuten für Humme und Dapprich

 

Kader: Jens Schumann, Christian Lobien, Sascha Seibert, Carsten Humme,  Stefan Seibert (1), Thomas Hüttel, Thorsten Kettig, Markus Müller, Christian Schneider, Pascal Neumann (1), Dennis Dworatzek, Lars Klein, Dirk Dapprich, Henry Straßburg, Christoph Gunter, Hansi Stelzer.

 

18.03.2007:

Dragons übernehmen Tabellenführung.

Mühevolles 6:5 beim EC Siegerland 1b.

 

Durch einem hart erarbeiteten 6:5 Auswärtssieg bei der Zweitvertretung des EC Siegerland übernimmt der heimische Bezirksligist erstmals in dieser Saison die Tabellenführung und kann mit einem Sieg am kommenden Dienstag beim SC Krefeld nach 1994 und 2004 den dritten Titel in der Bezirksliga perfekt machen.

Gegen die nur mit elf Feldspielern angetretenen Siegerländer war der HCT von Beginn an die dominierende Mannschaft und erarbeitete sich im ersten Drittel zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, ohne jedoch den gewünschten Erfolg zu erzielen. Besser machten es da die Gastgeber, die Ihre einzig ernstzunehmende Chance nutzen und in der Schlussminute des ersten Drittels zur überraschenden Führung trafen. Obwohl Pascal Neumann zu Beginn des zweiten Spielabschnitts den Ausgleich erzielen konnte (22.) brachte dieser Treffer zunächst nicht den erhofften Umschwung. Im Gegenteil, Siegerland zog mit einem Doppelschlag (23./24.) auf 3:1 davon. Doch diese Negativerlebnisse schien die Dragons endlich wachzurütteln. Dennis Dworatzek per „Bauerntrick“ (25.) und erneut Pascal Neumann (26.) markierten abermals den Ausgleich.  Auch die neuerliche Führung der Gastgeber (29.) konterte Pascal Neumann mit einem sehenswerten Schlagschuss von der blauen Linie. Als dann Verteidiger Dirk Dapprich aus einem Gewühl vor dem gegnerischen Tor zur erstmaligen Führung der Dragons traf (38.) schien die Partie endlich den erwarteten Verlauf zu nehmen.

Im Schlussabschnitt war es Sascha Seibert vorbehalten, in der 48. Minute das halbe Dutzend voll zumachen. Doch entschieden war die Partie keineswegs, denn mehr und mehr schob sich das Schiedsrichtergespann in den Vordergrund. Im Zuge einer übertrieben kleinlichen Regelauslegung wanderten die Akteure des HCT in den Schlussminuten reihenweise auf die Strafbank. Siegerland witterte die Chance und konnte den Anschlusstreffer erzielen (58.).  Doch auch die Herausnahme des Torhüters zu Gunsten eines sechsten Feldspielers brachte am Ende dann doch nicht mehr den gewünschten Erfolg und die Dragons retteten sich über die Zeit.

 

Statistik:

EC Siegerland 1b - HCT Dragons 5:6 (1:0, 3:5, 1:1)

Strafen: Siegerland 18 Minuten, HCT:  26 Minuten  + 10 Minuten für Gunter

 

Kader: Jens Schumann, Christian Lobien, Sascha Seibert (1), Carsten Humme, Sebastian Thömmes,  Stefan Seibert, Thomas Hüttel, Thorsten Kettig, Markus Müller, Christian Schneider, Pascal Neumann (3), Dennis Dworatzek (1), Lars Klein, Dirk Dapprich (1), Henry Straßburg, Christoph Gunter.

 

11.02.2007:

Dragons schlagen auch Krefeld.

Tabellenführer zweistellig nach Hause geschickt.

 

Die Siegeszug des heimischen Bezirksligisten konnte auch durch den amtierenden Tabellenführer aus Krefeld nicht gestoppt werden. Mit 11:5 schickte die Dragons die bis dato ungeschlagenen Rheinländer nach Hause und markierten den fünften Sieg im fünften Spiel des Jahres 2007. Allerdings wurde der Erfolg teuer erkauft, da sich Jens Neffin nach einem Bandencheck die Schulter brach und nun für den Rest der Saison ausfällt.

In einer spannenden und abwechselungsreichen Partie erzielte Peter Stelzer bereits in der zweiten Spielminute den Führungstreffer für die Gastgeber, die nahezu in Bestbesetzung antraten und  hoch motiviert in diese Partie gingen. Ein grober Schnitzer in Überzahl (4.) führte dann jedoch zum Ausgleichstreffer. Die Führung Krefelds in der 8.Spielminute konnte Christian Schneider (15.) zwar wieder ausgleichen,  jedoch brachte dieser Treffer nicht die gewünschte Ruhe in das Spiel des HCT, im Gegenteil, noch vor der ersten Drittelpause gingen die Rheinländer abermals in Front (19.).

Das zweite Drittel begann zunächst ausgeglichen, beide Teams neutralisierten sich weitestgehend. Erst Jens Neffin`s mächtiger Schlagschuss von der blauen Linie in Überzahl (30.) brach den Bann für die Gastgeber. Pascal Neumann per Doppelschlag (33./38.) sowie Thorsten Kettig (40.) machten das halbe Dutzend voll und sorgten für eine beruhigende Führung zum Ende des zweiten Spielabschnitts.

Thorsten Kettig war es dann auch vorbehalten, den Torreigen im letzten Drittel zu eröffnen (42.). Die Dragons beschränkten sich in dieser Phase nicht allein darauf, das Ergebnis zu verwalten, sondern setzten weiter in der Offensive Akzente. Pascal Neumann (46.) mit seinem dritten Treffer des Abends und Sascha Seibert (49.) schraubten das Ergebnis bei einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer Krefelds auf  9:4. Die Schlusspunkte in dieser Partie setze der nominell dritte Block der Gastgeber, deren hervorragende kämpferische Leistung mit den Toren von Sebastian Thömmes (51.) und Dennis Dworatzek (57.) belohnt wurde. Ein weiterer Treffer Krefelds (57.) war da nur noch Makulatur.

 

Statistik:

HCT Dragons – SC Krefeld 11:5 (2:3, 4:0, 5:2)  11.02.07

 Strafen: HCT:  14 + 10 Minuten f. Gunter, Krefeld 21 + 30 Minuten

 

Kader: Jens Schumann, Christian Lobien,  Sascha Seibert (1), Carsten Humme, Sebastian Thömmes (1), Lars Klein, Thomas Hüttel, Thorsten Kettig (2), Markus Müller, Henry Straßburg, Christian Schneider (1), Pascal Neumann (3), Peter Stelzer (1), Jens Neffin (1), Christoph Gunter, Dennis Dworatzek (1).

 

04.02.2007:

Dragons erobern Tabellenplatz 2.

9:3 Erfolg gegen den EC Siegerland 1b.

 

Die Siegesserie des heimischen Bezirksligisten hielt auch gegen die Zweitvertretung des EC Siegerland an. Mit dem 9:3 Erfolg vom vergangenen Sonntag schoben sich die Dragons hinter dem noch ungeschlagenen SC Krefeld auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Wie schon in der Vorwoche gegen Bielefeld stellten die Gastgeber die Weichen frühzeitig auf Sieg. Insbesondere Christian Schneider war kaum zu bremsen und steuerte zur 6:1 Führung nach dem ersten Drittel vier Treffer bei. Pascal Neumann und Thorsten Kettig zeichneten sich für die weiteren Tore verantwortlich. Im Mittelabschnitt ließ der HCT die Zügel dann aber doch ein wenig zu sehr schleifen und Siegerland konnte zum 6:3 verkürzen. Mit dem siebten HCT Treffer durch Sascha Seibert ging es dann in die zweite Drittelpause. Der Schlussabschnitt gehörte dann wieder den Gastgebern, auch dadurch bedingt, das Siegerland sich mehr und mehr in Scharmützeln mit dem Schiedsrichtergespann aufrieb. Die Schlusspunkte unter diese Partie setzten Jens Neffin und Sascha Seibert mit Ihren Toren zum 9:3 Endstand. Am kommenden Sonntag kommt es nun um 19:30 Uhr am Seilersee zum „Showdown“ mit dem Tabellenführer aus Krefeld. Mit einem Sieg könnten die Dragons weiteren Boden auf die Rheinländer gutmachen.

 

Statistik:

HCT Dragons – EC Siegerland 1b  9:3 (6:1, 1:2, 2:0) 04.02.07

 Strafen: HCT:  22 + 10 Minuten f. Schneider, Siegerland 20 + 30 Minuten

 

Kader: Christian Lobien,  Sascha Seibert (2), Sebastian Thömmes, Lars Klein,  Stefan Seibert, Thomas Hüttel, Thorsten Kettig (1), Markus Müller, Henry Straßburg, Christian Schneider (4), Pascal Neumann (1), Peter Stelzer, Christoph Gunter, Dennis Dworatzek, Jens Neffin (1).

 

 

28.01.2007:

Dragons Siegesserie hält an.

Erneut 25 Tore gegen Bielefeld.

 

Nachdem der heimische Bezirksligist zu Beginn des Jahres bereits mit einem 25:1 Kantersieg beim TSVE Bielefeld die Heimfahrt antrat, gestaltete sich auch das Rückspiel am Seilersee ähnlich einseitig. Dieses mal hieß das Endergebnis nach 60 Spielminuten 25:3 und damit waren die Ostwestfalen einmal mehr noch gut bedient. Das es erneut zu einem derartigen Schützenfest kommen würde hatten die Dragons unter anderem einem furiosen Schlussdrittel zu verdanken als man allein 12 Treffer erzielte.

Zu Beginn des Spiels sah es zunächst nicht nach einem ähnlichen Kantersieg wie im Hinspiel aus. Die Gäste agierten mit viel Engagement und waren nicht gewillt, sich abermals derart in ihr Schicksal zu ergeben. Mit zunehmender Spielzeit wurde aber dann doch ein Klassenunterschied deutlich was sich nach Treffern von Pascal Neumann (7), Thorsten Kettig (4), Christian Schneider (3), Stefan Seibert (2), Thomas Hüttel (2), Christoph Gunter (2), Henry Straßburg (2), Peter Stelzer (1), Sascha Seibert (1) und Markus Müller (1) auch auf der Anzeigetafel wieder spiegelte.

 

Statistik:

HCT Dragons - TSVE Bielefeld  25:3 (5:1, 8:0, 12:2)

Strafen: HCT: 18 Minuten, Bielefeld 10 + 30 Minuten

 

Kader: Christian Lobien, Markus Linde, Sascha Seibert (1), Carsten Humme, Sebastian Thömmes, Lars Klein, Stephan Keller,  Stefan Seibert (2), Thomas Hüttel (2), Thorsten Kettig (4), Markus Müller (1), Henry Straßburg (2), Christian Schneider (3), Pascal Neumann (7), Peter Stelzer (1), Christoph Gunter (2), Dennis Dworatzek.

 

14.01.2007:

Dragons erarbeiten sich drei Punkte in Herne.

Stefan Seibert erzielt Tor „vom Parkplatz“.

 

Nach dem mühelosen 25:1 Sieg in Bielefeld konnte der heimische Bezirksligist auch seine Auswärtspartie bei der Herner EG 1b erfolgreich beenden. Ein furioses Auftaktdrittel und ein bärenstarker HCT-Keeper Jens Schumann waren die Garanten für den im Vorfeld nicht ohne weiteres zu erwartenden „Dreier“. Da insgesamt sieben Leistungsträger nicht zur Verfügung standen, konnte Spielertrainer Stefan Seibert nur zwei Blöcke ins Rennen schicken, die aber von Beginn an hellwach waren und frühzeitig die Weichen auf Sieg stellten. Ganze 19 Sekunden waren gespielt als Pascal Neumann mit einer feinen Einzelleistung die Führung erzielte. Sascha Seibert erhöhte mit einem mächtigen Schlagschuss in Überzahl auf 2:0 (6.). Sein Bruder Stefan sorgte anschließend für den kuriosesten  Treffer des Abends als er kurz hinter der eigenen blauen Linie „abzog“ und den verdutzten Keeper der Gastgeber überwand (7.). Diesen Sonntagsschuss kommentierte HCT-Stürmer Thorsten Kettig mit den Worten „ Stefan Seibert erzielt ein Tor vom Parkplatz aus!“. Ganze 24 Sekunden später „klingelte“ es erneut im Kasten Hernes als Christian Schneider das vierte Tor für seine Farben erzielte und nachdem Thorsten Kettig in der zwölften Spielminute das 5:0 gelang, war die Partie praktisch frühzeitig entschieden. Herne kam zwar noch vor der ersten Drittelpause zum Anschlusstreffer, doch dabei blieb es auch bis zum Schluss der Partie. Souverän aus einer sicheren Deckung um Keeper Jens Schumann agierend, verwaltete der HCT das Ergebnis bis zur Schlusssirene und nahm verdient drei Punkte mit nach Hause.

 

 

Statistik:

Herner EG 1b - HCT Dragons 1:5 (1:5, 0:0, 0:0)

Strafen: Herne 20 + 30 Minuten, HCT:  12 Minuten

 

Kader: Jens Schumann, Christian Lobien, Sascha Seibert (1), Carsten Humme, Sebastian Thömmes,  Stefan Seibert (1), Thomas Hüttel, Thorsten Kettig (1), Markus Müller, Christian Schneider (1), Pascal Neumann (1).

 

 

07.01.2007:

Dragons betrieben Frustbewältigung.

25:1 Kantersieg in Bielefeld.

 

Einen auch in dieser Höher verdienten 25:1 Kantersieg beim TSVE Bielefeld könnte der heimische Bezirksligist am vergangenen Sonntag verbuchen und betrieb damit Frustbewältigung für die im bisherigen Saisonverlauf erlittenen Niederlagen. Die Gastgeber hatten über die gesamte Spielzeit gesehen nicht den Hauch einer reellen Siegchance und waren mit den 25 Gegentoren noch gut bedient, da die Dragons weitere zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt verstreichen ließen. Ein viel versprechendes „Comeback“ im Dress des HCT  feierte mit 6 Toren und 9 Vorlagen Heimkehrer Pascal Neumann, der mit der Abwehr Bielefelds des öfteren  „Katz und Maus“ spielte. Auch konnten zwei Premieren gefeiert werden, denn Sebastian Thömmes und Markus Müller markierten bei diesem Schützenfest Ihre ersten Ligatore überhaupt. Die weiteren Treffer auf Seiten der Dragons erzielten Thorsten Kettig und Christian Schneider (je 5), Sascha Seibert und Peter Stelzer (je 3) und Stefan Seibert (1).  

 

Statistik:

TSVE Bielefeld - HCT Dragons 25:1 (0:7, 0:8, 1:10)

Strafen: Bielefeld 22 Minuten, HCT:  18 Minuten

 

Kader: Jens Schumann, Markus Linde, Sascha Seibert (3), Carsten Humme, Sebastian Thömmes (1),  Stefan Seibert (1), Thomas Hüttel, Thorsten Kettig (5), Markus Müller (1), Henry Straßburg, Christian Schneider (5), Pascal Neumann (6), Peter Stelzer (3).

 

22.12.2006:

6:10 zum Jahresabschluss.

Negativserie der Dragons hält auch gegen Herne an.

 

Mit einer erneut vermeidbaren 6:10 Niederlage gegen die Zweitvertretung der Herner EG beendete der heimische Bezirksligist das sportliche Jahr 2006. Dabei spiegelt das Endergebnis die Kräfteverhältnisse nur bedingt wieder, waren die Dragons den Gästen aus dem Ruhrgebiet doch mindestens ebenbürtig. Einmal mehr machte sich das Fehlen eines echten Torjägers bemerkbar. Da zu allem Überfluss auch Dragons-Keeper  Linde nicht seinen besten Tag erwischt hatte, musste man sich dem Tabellenführer geschlagen geben.

In einer fairen und vom Schiedsrichtergespann souverän geleiteten Partie führten die Gäste bereits nach sechs Minuten mit 2:0, ehe Christian Schneider den Anschluss erzielen konnte (8.). Ganze 21 Sekunden benötigte Herne, um den alten Abstand wieder herzustellen. Der Treffer von Martin Ebel zum 2:3 (18.) beendete das erste Drittel.

Nachdem Jens Neffin (34.) den zwischenzeitlichen Ausgleich für den HCT markierte brachen bei den Gastgebern jedoch alle Dämme und Herne zog auf 8:4 (Christian Schneider hatte zwischenzeitlich seinen zweiten Treffer des Abends erzielt) davon. Damit war die Partie entschieden.

Im Schlussabschnitt neutralisierten sich beide Teams dann und konnten noch jeweils zweimal punkten. Die Treffer für den HCT erzielte Thorsten Kettig (45./48.). 

 

Statistik:

HCT Dragons – Herner EG 1b 6:10 (2:3, 2:5, 2:2)

Strafen: HCT:  18 Minuten, Herne: 18 + 40 Minuten

 

Kader:

Markus Linde, Lars Klein, Sascha Seibert, Carsten Humme, Oliver Cooke, Sebastian Thömmes, Stefan Seibert, Thorsten Kettig (2), Christoph Gunter, Markus Müller, Christian Schneider (2), Jens Neffin (1), Martin Ebel (1), Thomas Hüttel.

 

 

03.11.2006:

Dragons gehen gegen Bergkamen unter.

1:10 Pleite beim Rückspiel in Iserlohn.

 

Eine Woche nach der unglücklichen Niederlage im Penaltyschießen gegen den ESV Bergkamen musste der HCT Dragons Hemer/Iserlohn beim „Rückspiel“ auf eigenem Eis eine herbe 1:10 Pleite einstecken und legt damit einen klassischen Fehlstart in der noch jungen Bezirksliga-Saison hin. Mitendscheidend für diese Niederlage war sicherlich die völlig unnötige Spieldauerdiziplinarstrafe von Dragons-Keeper Jens Schumann, der eine Minute vor Ende des ersten Drittels beim Stande von 0:1 einen Gegenspieler mit dem Schläger niederstreckte und damit seiner Mannschaft einen Bärendienst erwies. Bis dahin hielt Schumann abgesehen vom Gegentreffer Bergkamens (13.) sein Team mit zahlreichen Glanzparaden im Spiel.

Nachdem im zweiten Abschnitt Christian Schneider für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt hatte (21.) brachte die umstrittene 2:1-Führung der Gäste (34.) einen weiteren „Knacks“ in die Aktionen des HCT. Während einer der beiden Schiedsrichter die Partie aufgrund der Verletzung eines Bergkamener Spielers unterbrach, ließ der zweite Unparteiische die Partie weiterlaufen. Die allgemeine Verwirrung nutzen die Gäste und erzielten ihren zweiten Treffer, welcher trotz heftiger Proteste aus dem Lager des HCT unverständlicherweise anerkannt wurde.

Die dadurch entstandene Unruhe bei den Gastgebern nutze Bergkamen eiskalt aus und zog anschließend binnen drei Minuten auf 5:1 davon (35./36.37.). Damit war die Partie quasi entschieden, die Dragons konnten sich von diesem Schock nicht mehr erholen und ergaben sich im Schlussabschnitt in ihr Schicksal.     

 

Statistik:

HCT Dragons 1:10. (0:1, 1:4, 0:5)

Strafen: HCT: 27 Minuten + Spieldauer für Schumann, Bergkamen: 18 Minuten

 

Kader: Jens Schumann, Markus Linde,  Lars Klein, Sascha Seibert, Carsten Humme, Oliver Cooke, Sebastian Thömmes, Dirk Dapprich, Stefan Seibert, Eike Wilhelm, Thorsten Kettig, Christoph Gunter, Markus Müller, Henry Straßburg, Christian Schneider (1), Jens Neffin, Hans-Peter Stelzer.

 

 

29.10.2006:

Dragons patzen beim Saisonauftakt.

5:6 Niederlage in Bergkamen.

 

Eine vermeidbare 6:5 Niederlage nach Penalty-Schießen kassierten die Dragons zum Saisonauftakt der Bezirksliga beim ESV Bergkamen. Vermeidbar deshalb, weil man eine 4:2 Führung im letzten Drittel noch aus der Hand gab und auch im Penalty-Schießen nicht den besten Tag erwischt hatte.

In einer ausgeglichenen und spannenden Partie gingen die Hausherren mit einer 1:0 Führung in die erste Drittelpause. Das der HCT bis dahin nur diesem einen Gegentreffer hinnehmen musste hatte man nicht zuletzt seinem starken Keeper Jens Schumann zu verdanken, der nach vierjährigen Auszeit ein viel versprechendes „Comeback“ feierte.

Nachdem zu Beginn des zweiten Abschnitts Christian Schneider und Dennis Dworatzek mit ihren „Breaks“ am Torhüter Bergkamen`s scheiterten, konnte erst Thorsten Kettig mit einem  Rückhandschlenzer (25.) den Bann brechen und die stärkste Phase der Dragons einläuten. Stefan Seibert (26.) und Eike Wilhelm (28.) ließen weitere Treffer folgen. Obwohl man Spiel und Gegner im Griff hatte, erzielten die Gastgeber jedoch den Anschluss (34.). Das Schlussdrittel entwickelte sich dann für beide Teams zum Wechselbad der Gefühle. Nachdem Stefan Seibert mit seinem zweiten Tor auf 4:2 aus Sicht der Dragons erhöhte (42.), mussten die Gäste kurze Zeit später nach zwei Gegentreffern sogar den Ausgleich Bergkamen`s hinnehmen. Doch der HCT schlug noch einmal zurück und ging nach Christian Schneiders erstem Saisontor erneut in Führung (50.). Doch auch die Freude über diesen Treffer wehrte nicht lange, nach einem Fehlpass im Drittel der Gastgeber konnte der allein auf das Hemeraner Gehäuse zulaufende Bergkamener Stürmer nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Penalty nutzte der Gefoulte und stellte damit den Endstand nach regulärer Spielzeit sicher. Im anschließenden Penalty-Schießen hatten die Gastgeber dann das glücklichere Ende für sich, da auf Seiten des HCT keiner der Schützen traf, während Keeper Jens Schumann einmal hinter sich greifen musste. Am kommenden Freitag kommt es um 22:15 Uhr am Seilersee bereits zum Rückspiel. Aufgrund der Leistungen beider Teams in Bergkamen ist auch hier  eine spannende Partie zu erwarten.

 

Statistik:

ESV Bergkamen HCT Dragons 6:5 n.P. (0:1, 1:3, 3:2)

Strafen: Bergkamen: 24 + 10 Minuten, HCT:  32 Minuten

 

Kader: Jens Schumann, Christian Lobien,  Lars Klein, Sascha Seibert, Carsten Humme, Oliver Cooke, Sebastian Thömmes, Dirk Dapprich, Stefan Seibert (2), Thomas Hüttel, Eike Wilhelm (1), Thorsten Kettig (1), Christoph Gunter, Markus Müller, Henry Straßburg, Dennis Dworatzek, Christian Schneider (1).

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Sie befinden sich hier auf der Internet-Präsentation der Eishockey-Abteilung des HCT Dragons Hemer/Iserlohn e.V.